[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]
[three_fourth_last]

Oliver  „Olly72“

Ich grille schon seit einiger Zeit und habe so angefangen, wie die Meisten von uns. Ich war es leid immer nur flach zu grillen und staubtrockenes Fleisch auf dem Teller zu haben… 😉 Außerdem musste der Deckel meines Grill für mehr da sein, als nur zum Schutz des Grills! 🙂 Einmal angefixt durch diverse Grillforen, in denen ich auch Thorsten kennengelernt habe, kam es so, wie es kommen musste: Ein Grill nach dem anderen und unzähliges Zubehör brachte der Postbote nach und nach ins Haus. Im Frühjahr 2012 kam erstmals die Idee auf, an Grillmeisterschaften teilzunehmen. Da Thorsten nicht weniger grillverrückt ist, waren wir uns schnell einig und haben am 20.08.2012 die BBQ Wiesel gegründet. Ich bin jedenfalls gespannt, wo die Reise hingeht…

[/three_fourth_last]

[divider_top]

[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]

[three_fourth_last]

Thorsten „MeMyself“

Als mir meine Frau vor einigen Jahren einen Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt hat, hatte das typische „Flachgrillen“ ein Ende. Indirektes Grillen war auf einmal möglich und ich entdeckte die Möglichkeiten. Meine BBQ-Leidenschaft wurde immer größer und der Geldbeutel immer schmaler. Mittlerweile habe ich fast die Komplettausstattung: Gasgrill, Smoker und Keramikgrill inklusive einer kompletten Aussenküche sind dazu gekommen. Im August 2012 habe ich mit Olly die BBQ Wiesel gegründet. Ich liebe typisch amerikanisches BBQ! Ribs, Pulled Pork und Brisket. Beans und Coleslaw dazu und ich bin glücklich. Always keep it low and slow! 🙂

[/three_fourth_last]
[divider_top]


[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]
[three_fourth_last]

Oliver „Holzwurm“

Als leidenschaftlicher Hobbykoch und Schönwettergriller bin ich eher zufällig in den Besitz eines Kugelgrills gekommen. Die neuen Möglichkeiten und Varianten des draußen kochen haben mich sofort begeistert und schnell war der Kontakt zur BBQ-Gesellschaft hergestellt. Das Angebot sich einer festen Truppe anzuschließen und wettbewerbsmäßig zu grillen konnte ich einfach nicht ausschlagen. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. 🙂

[/three_fourth_last]
[divider_top]

[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]

[three_fourth_last]

Gordon „LoveJoy“

Alles begann mit einer Einladung zum Grillen bei einem guten Freund. Ich dachte: „Geilo, ordentlich Bauch und Partyschlamm!“ Aber weit gefehlt, es gab einen Braten aus dem Kugelgrill. Und von da an nahm das Unglück seinen Lauf. Sportgeräte (Kugelgrill, GA, Keramikgrill und diverse andere Sachen) wurden angeschafft, es wurde experimentiert und gefuttert. Wenn die Familie nun Bauchfleisch will, gibt es dies nur noch beim Nachbarn. 😀 Als Thorsten und Olly gefragt haben, ob ich Mitglied der BBQ Wiesel werden möchte, war die Antwort schnell klar. 😉

[/three_fourth_last]
[divider_top]

Alonso1[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]

[three_fourth_last]

Alfons „Alonso“

Ich kann immer sagen „meine Frau ist schuld“, warum hast du mir nur diesen wunderschönen Kugelgrill geschenkt.
Es fing damit an und es lässt mich seitdem einfach nicht mehr los. Rezepte entdecken und ausprobieren, Grillen und Räuchern, Rubs, Soßen, Fleisch und Fisch, alles kann, nichts muss. 😎
Im Team ist das nochmals spannender, deshalb bin ich bei den Wiesel.

[/three_fourth_last]

[divider_top]


Jost

[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]
[three_fourth_last]

Jost „Jost“

Gegrillt wird bei mir eigentlich schon seit Ewigkeiten, damals natürlich noch nicht mit den heutigen Techniken und Gerätschaften. Wenn ich mal nicht grille, stehe ich mit der gleichen Leidenschaft in der Küche und experimentiere dort an neuen Rezepten. Auch ich freue mich auf das Grillen im Team mit viel Spaß und dem Ansporn, sich ständig zu verbessern. Mit netten Menschen grillt es sich halt doppelt gut!

[/three_fourth_last]

[divider_top]


Alex

[custom_frame_left]
[/custom_frame_left]
[three_fourth_last]

Alex „Alex“

Angefangen hat bei mir alles damit, dass meine Frau der Meinung war, ich bräuchte ein Hobby. Durch meine Leidenschaft an frischen Lebensmitteln und deren Zubereitung bin ich recht schnell auf das Thema Grillen aufmerksam geworden. Besonders überrascht hat mich dabei, dass es so viel mehr zu entdecken gab als Bauchspeck und Grillfackeln. Smoken, räuchern, low and slow und pulled pork waren für mich damals alles Fremdwörter, die unbedingt erkundet werden wollten ;). Durch das niemals schlafende Internet haben sich schnell Gleichgesinnte gefunden, mit denen man seine Erfahrungen austauschen und sich auch den einen oder anderen Tipp holen konnte. Wenn ich so zurück blicke, muss ich bei dem Gedanken daran schmunzeln, dass meine Frau und ich vor einigen Jahren noch überlegt haben, ob ein Grill für 60,00€ nicht etwas zu teuer für unsere Bedürfnisse ist. Das Thema hatte sich mit dem Beginn meines neuen Hobbys schnell erledigt. Der Grillpark wuchs recht schnell, und heute wäre meine Frau froh, wenn zumindest einer der Grills nur 60,00€ kosten würde. Aber ich hätte auch Modeleisenbahnen sammeln können, dann wären uns aber viele Freundschaften und Erfahrungen versagt geblieben – für mich heute unvorstellbar.

[/three_fourth_last]
[divider_top]