Siegerfoto

Deutscher Amateur-Grillmeister 2014: BBQ Wiesel
„Deutscher Amateur-Grillmeister 2014: BBQ Wiesel“ schallte es am Sonntag den 03.08.2014 um 19:20 Uhr von der Bühne am Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt! Wir haben es tatsächlich geschafft und sind Deutscher Grillmeister in der Amateurklasse geworden. Aber nicht nur alle anderen Amateurteams haben wir hinter uns gelassen, auch alle 26 teilnehmenden Profiteams hatten weniger Punkte als wir.

Die BBQ Wiesel werden Deutscher Amateur-Grillmeister 2014

Der Jubel war natürlich grenzenlos, da wir niemals mit so einem überragendem Ergebnis gerechnet haben. Insgesamt haben wir 7 Pokale, 4 Einzelsiege, einen 2.Platz und dem Gesamtsieg geholt. Auch in der Funwertung sind wir auf einem guten 5.Platz gelandet, obwohl wir uns darum gar nicht gekümmert haben. Aber die Wiesel sind ja auch von Natur aus lustig.  🙂

Alle Gänge auf einem Blick

Eine Vorbereitung auf Schweinfurt hatten wir nicht wirklich. Noch vor zwei Monaten stand eigentlich fest, dass wir die DM absagen. Doch eine einzelne Minderheit wollte unbedingt hin, entwarf einen Masterplan und überzeugte uns letztendlich doch anzutreten (danke dafür Olli S.!). Da das halbe Team aus beruflichen und privaten Gründen verhindert war, hatten wir nur noch 4 “Stamm-Wiesel”, die einsatzbereit waren. Da die maximale Teamgröße aber bei 8 Personen liegt, haben wir gute Freunde gefragt, ob sie uns unterstützen. Einen großen Dank daher an dieser Stelle auch an Angela, Maggy, Jörn und Alex, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre!

Unser Stand

Insgesamt gab es 7 Gänge, die im 50 Minuten-Takt abgegeben wurden. Jeder Gang musste 11x zubereitet werden. 4 Boxen für die Blindjury, 2 Teller für Juroren die am Stand bewerten, 4 Teller für Gastesser und 1 Präsentationsteller.
Die Reihenfolge:
1.Gang Bratwurst (11 Uhr)
2.Gang Ribs (11:50 Uhr)
3.Gang Fisch (12:40 Uhr)
4.Gang Vegetarisch (13:30 Uhr)
5.Gang Hohe Rippe (14:20 Uhr)
6.Gang Beef Brisket (15:10 Uhr)
7.Gang Dessert (16 Uhr)

Wir hatten reichlich Grillequipment dabei: drei Napoleon Kugelgrills, einen Napoleon LE3-Gasgrill, zwei Grill Dome Keramikgrills, einen Schickling Gas-Kugelgrill und einen Memphis Pro Pelletgrill. Den Memphis Pelletgrill haben wir für die Longjobs wie Brisket und Ribs benutzt, da die elektronische Steuerung hier einen großen Vorteil bietet.

Frischer Fisch

Aber was soll ich euch jetzt mit Details langweilen?
Das ganze Team schnibbelte, werkelte und grillte schon den ganzen Samstag, so dass der Wettkampftag am Sonntag für uns ideal vorbereitet war. Es lief alles rund und wir grillten uns förmlich in den Rausch. Ein Gang nach dem Anderen wurde rausgebracht und die Zeit verging wie im Flug. Die eigene Leistung einzuschätzen fällt immer schwer, aber das Feedback der Gäste und Gastesser war sehr gut und so langsam dachten wir uns: die ein oder andere vordere Platzierung könnte in der Tat drin sein. Ab jetzt lag es nicht mehr in unserer Hand und wir mussten auf die Bewertung der Juroren warten.

Mit unserer Leistung konnten wir zufrieden sein. Doch wie sieht es die Jury? Banges Warten auf 18 Uhr. Wir versammelten uns unter den Zuschauern vor der Bühne und warteten auf die Siegerehrung. Und dann ging es los.
Zuerst wurden die einzelnen Gänge prämiert, abwechselnd im Amateur- und Profibereich. Bei der Bratwurst gingen wir noch leer aus, dann kam der erste “Call”: 2.Platz bei den Ribsund wir wurden erstmals auf die Bühne gerufen, um bei einer Deutschen Grillmeisterschaft einen Pokal entgegen zu nehmen. Wie geil ist das denn?! Der Jubel und die Freude war grenzenlos! Doch es sollte noch besser kommen: Fisch Gang 1 Platz!

Erster Platz für unseren Fisch! Unfassbar!
Beim 4.Gang (Vegetarisch) gab es keinen Call und dann ging es Schlag auf Schlag:
Hohe Rippe: 1.Platz BBQ Wiesel
Beef Brisket: 1.Platz BBQ Wiesel
Dessert: 1.Platz BBQ Wiesel

Insgesamt also fünf Pokale für uns: 4x für den 1.Platz und 1x für den 2.Platz. Jetzt war auch klar, dass es keinen anderen Gesamtsieger geben konnte als uns, denn es kamen die vier besten Gänge + das Dessert in die Gesamtwertung. Und so war es dann auch und wir wurden als Deutscher Amateur-Grillmeister 2014 erneut auf die Bühne gerufen und bekamen den Pokal für den Gesamtsieg und den Helmut-Jurende-Wanderpokal für das beste deutsche Amateurteam. Insgesamt also 7 (!) Pokale für unser Team. Sensationell! Unfassbar! Überraschend! Überragend! Wunderbar! Man kann es kaum in Worte fassen: Die BBQ Wiesel sind beim ersten Auftritt auf der DM direkt Deutscher Grillmeister geworden mit 758,4 Punkten. Auf Platz 2 folgt SWAT-BBQ mit 720 Punkten und die Gourmonds belegen Platz 3 mit 709,2 Punkten.
In der Profi-Wertung gewinnt GutGlut zum dritten Mal in Serie mit 752 Punkten vor der Barbecuecompany (745,2 Punkte) und den Frankengrillern (742,8 Punkte). Damit haben wir in der Amateurklasse sogar mehr Punkte geholt, als der Sieger der Profis.

Ein großes Dankeschön auch an Jörn von UdenheimBBQ, der dieses tolle Video gemacht hat:

 

Zuletzt noch ein großes Dankeschön an unsere Partner und Sponsoren, ohne die es nicht möglich gewesen wäre so gut vorbereitet zur DM zu fahren:
BBQUE (Danke für den großartigen Support)
Grill Dome (Danke für die Grill-Hardware)
Napoleon (Danke für die Grill-Hardware)
Ankerkraut (Danke für die genialen Gewürze und Rubs)
Memphis Pelletgrill (Danke für die Natures Way Holzpellets)
Delta-Home.de (Danke für das Trainingsmaterial und die Teamverpflegung)
Profagus (Danke für die Grillkohle)
Edeka Komp (Danke für den Warenkorb)
Handelshof Bocholt (Danke für den Warenkorb)
Deutsche See (Danke für den sensationellen Fisch)
Ruhrpott Currywurst (Danke für die beste Currywurst dieser Welt)
Krombacher (Danke für die Teamgetränke)
Wüsthof (Danke für die Schneidwaren)